NFS Konfiguration

HostnameBeschreibung
vmLS1Hostname des NFS Server (IP: 192.168.220.10)
vmLS2Hostname des NFS Clients (IP: 192.168.220.11)

Server

NFS Server Dienst installieren:

apt-get install nfs-kernel-server

Der NFS Server Dienst kommuniziert über RPC, auf einem Client kann mit diesem Befehl die Ports und Dienste aufgelistet werden die der NFS Dienst auf dem Server anbietet:

rpcinfo -p vmLS1

Auf dem NFS Server zwei neue Ordner erstellen:

mkdir /data/project1 && mkdir /data/project2

Die NFS Export Konfiguration anpassen, um diese zwei Ordner freizugeben:

vi /etc/exports
/data/project1 192.168.220.11(rw)
/data/project1 192.168.220.11(rw)

Den NFS Dienst neustarten:

/etc/init.d/nfs-kernel-server restart

Mit showmount können die NFS Freigaben angezeigt werden:

showmount -e
Export list for vmLS1:
/data/project2 192.168.220.11
/data/project1 192.168.220.11

Client

Auf dem Client zwei Verzeichnisse für die Einbindung der NFS Freigabe erstellen:

mkdir /home/project1 && mkdir /home/project2

Installieren der NFS Client Dateien:

apt-get install nfs-common

Die NFS Freigabe /data/project1 einbinden:

mount -t nfs VmLS1:/data/project1 /home/project1

Mittels df wird die Eingebundene NFS Freigabe angezeigt:

df -h
Dateisystem Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
/dev/sda1 4.0G 1.4G 2.4G 37% /
udev 114M 4.0K 114M 1% /dev
tmpfs 49M 256K 49M 1% /run
none 5.0M 0 5.0M 0% /run/lock
none 122M 0 122M 0% /run/shm
192.168.220.10:/data/project1 4.0G 2.3G 1.5G 61% /home/project1

Sie haben weitere Fragen zu dieser Anleitung und möchten gerne mehr Informationen oder brauchen Unterstützung? Wir helfen Ihnen gerne, unsere Kontaktdaten finden Sie hier: https://df-informatik.ch/kontakt/